Lese-Tipp: Eko – das Tool für non-lineares Erzählen mit interaktiven Videos

Michel Penke (Foto: Gunnar Bernskötter)

Michel Penke (Foto: Gunnar Bernskötter)

Michael Penke und Daniela Späth stellen auf ihrem Blog Bleiwüsten.de regelmäßig gute Tools für Journalisten vor. Diesmal hat Michael das Tool Eko getestet, mit dem man non-lineare Video-Geschichten produzieren kann – also Videos, bei denen der Zuschauer an bestimmten Punkten der Geschichte entscheiden kann, wie es weitergeht.

Sein Fazit: „Eko ist ein wirklich spannendes Tool, das etwas Neues bietet. Das Produzieren der Erzählstränge ist leicht gelernt. Allerdings dürfte das Filmen und Schneiden diverser Storylines viel Zeit in Anspruch nehmen.“

Mein Lese-Tipp: Eko

[wysija_form id=“4″]

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Abonnieren Sie weitere Kommentare zu diesem Beitrag per RSS