© berc - Fotolia.com

Bislang lässt sich Facebook – anders als Twitter – nicht richtig durchsuchen, was den Dienst für Journalisten weniger interessant macht. Das hat man nun offenbar erkannt und will künftig eine Stichwort-Suche anbieten. Alexander Becker hat auf Meedia.de die Knackpunkte der zunächst erfreulich klingenden Änderung aufgelistet.

Lese-Tipp: „Was Journalisten bei der neuen Facebook-Suche beachten müssen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.