ClickToFlash: Praktisches Safari-Plugin startet Flash nur bei Bedarf

Auf fast allen Internet-Seiten wird Werbung mit Flash – einer Technologie von Adobe – animiert. Was mehr Aufmerksamkeit bringen soll, saugt leider den Notebook-Akku leer und lässt den Lüfter hochdrehen. Wer auf seinem Mac mit Safari surft, kann mit der Browser-Erweiterung „ClickToFlash“ Flash standardmäßig abschalten.

Wer dann eine Internet-Seite mit Flash-Objekten besucht, sieht zunächst keine Animationen. Erst beim Klicken auf eine Fläche, wird Flash an dieser Stelle aktiviert. Auf Wunsch lässt sich eine „Whitelist“ mit URLs pflegen, auf denen Flash standardmäßig laufen soll.

Das Plugin gibt es zum kostenfreien Download im Software-Verzeichnis von heise.de.

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Abonnieren Sie weitere Kommentare zu diesem Beitrag per RSS