Lese-Tipp: 9 Alternativen zu einem Cloud-Dienst

Florian Blaschke (Foto: privat)

Florian Blaschke (Foto: privat)

Dropbox, Google Drive, iCloud – sind allesamt praktische Dienste, aber sind sie wirklich für Journalisten zu empfehlen? Ich persönlich nutze zwar iCloud, um Termine und Adressen zwischen meinen Apple-Geräten zu synchronisieren, aber statt Dropbox benutze ich lieber meine Netzwerkfestplatte zu Hause. Wie das geht und welche Modelle zu empfehlen sind, habe ich in meinem Beitrag „Die sichere Cloud für Journalisten – Alternativen zu Dropbox und Google Drive“ zusammengefasst.

Deutlich weiter als ich geht (@trotzendorff), Redaktionsleiter Online von t3n. In einem Beitrag listet er nun neun Tools und Dienste auf, mit denen er seine Datenhoheit zurückbekommen hat. Darunter ownCloud als Dropbox-Alternative, Beikal als Ersatz für iCloud, Fever als RSS-Reader und Wallabag als Pocket-Alternative.

Mein Lese-Tipp: „Reclaim your data: 9 Tools und Dienste, mit denen ich meine Datenhoheit zurückbekommen habe

[wysija_form id=“4″]

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Abonnieren Sie weitere Kommentare zu diesem Beitrag per RSS