Kostenfreier Virenschutz für Mac

Zwar gibt es bislang kaum bekannte Viren für den Mac, trotzdem macht es aus meiner Sicht Sinn, auf einem Mac einen Virenschutz zu installieren: Der schützt einen auch davor, aus Versehen einen Windows-Virus weiterzuleiten oder sich dann doch einen Mac-Virus einzufangen. Die auf Firmen spezialisierte Firma Sophos schenkt Privatanwendern ihren Virenschutz „Sophos Anti Virus“, aktuell in der Version 9.0.

In einem Test der Zeitschrift Mac & I (Heise-Verlag) schnitt das kostenfreie Programm im Vergleich zur fast ausnahmslos kostenpflichtigen Konkurrenz gut ab: „Kasperskys Produkt erzielte mit 365 erkannten Schädlingen das beste Ergebnis, das entspricht einer Erkennungsrate von rund 82 Prozent. Mit 345 erkannten Schädlingen erreichte der Sophos- Scanner das gleiche Niveau wie die Produkte von Intego und Symantec.“

Übrigens: Kaspersky Internet Security  für Mac kostet regulär 40 Euro pro Jahr. Journalisten bekommen einmalig 50 Prozent Pressekonditionen.

Update (2. Dezember 2015): Sophos Anti Virus heißt jetzt „Sophos Home“ – ist aber weiterhin für Privatpersonen kostenfrei.

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Abonnieren Sie weitere Kommentare zu diesem Beitrag per RSS