Neue Beiträge per

RSS-Feed

Folgen Sie uns auf

Twitter

Folgen Sie uns auf

Journalisten-Tools.de finden Sie auch auf

Facebook

Journalisten-Tools.de auf

Mehr als 2.500 User haben den Newsletter schon abonniert!

Jetzt abonnieren

Newsletter

abonnieren

So können Journalisten die virtuelle Welt für ihre Reportagen nutzen


EmpfehlenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInBuffer this pageEmail this to someonePrint this page

Auf der Online-Konferenz Republica 2015 in Berlin ging es vergangene Woche auch um das Thema Journalismus. Ich selbst habe den Vortrag zum Thema „Immersive Journalism“ (gute Erklärung bei Wikipedia) leider verpasst, aber ihn mir auf Empfehlung von Ulrike Klode gerade auf Youtube angeschaut.

Letztlich geht es um die Frage, wie Journalisten Geschichten noch realistischer erzählen können. James Pallot und sein Team nutzen die virtuelle Realität, um Menschen zum Beispiel den Krieg in Syrien und das Elend der Menschen näher zu bringen. In seinem Vortrag zeigt er mehrere Beispiele, die mit fortschreitender Technik immer realistischer werden. Ich empfehle Ihnen, die 40 Minuten (danach werden rund 10 Minuten Fragen beantwortet) zu investieren, um eine ganz neue Form von Journalismus zu erleben.

Der 40-Jährige testet für sein Leben gern neue Internet-Seiten oder Tools. Er hat Journalisten-Tools.de im Oktober 2013 gegründet, um seiner Leidenschaft zu frönen und Journalisten über nützliche Werkzeuge zu informieren. Im echten Leben arbeitet Sebastian als Director Publishing Services bei der Rheinischen Post Mediengruppe und ist Projektleiter für die Einführung eines neuen Redaktionssystems für 700 Redakteure.

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Abonnieren Sie weitere Kommentare zu diesem Beitrag per RSS