Neue Beiträge per

RSS-Feed

Folgen Sie uns auf

Twitter

Folgen Sie uns auf

Journalisten-Tools.de finden Sie auch auf

Facebook

Journalisten-Tools.de auf

Mehr als 2.300 User haben den Newsletter schon abonniert!

Jetzt abonnieren

Newsletter

abonnieren

Kostenfreies Plugin ergänzt WordPress-Beiträge um Facebook-Bild mit Copyright-Hinweis


Sie möchten Artikel aus ihrem Blog bei Facebook posten, um mehr Besucher auf ihre Website zu schicken – scheuen sich nach der Lektüre meines Beitrages „„Serie Bloggen: Welche Gesetze und Vorschriften sie beachten müssen““ aber, ein Bild ohne Copyright-Hinweis neben dem Beitrag zu platzieren? Dann ist das kostenfreie WordPress-Plugin „Facebook Open Graph Meta Tags for WordPress“ die Lösung.

Wenn man eine Internet-Adresse in einem Facebook-Eintrag nennt, lädt Facebook automatisch ein Bild von der Internet-Seite, um es neben dem Link zu platzieren. Die Sache hat einen Haken: Das Foto wird ohne Copyright-Hinweis auf Facebook veröffentlicht und das kann teuer werden, wenn der Fotograf oder die Bildagentur eine Urheber-Nennung verlangt.

Hier hilft das kostenfreie WordPress-Plugin mit dem komplizierten Namen „Facebook Open Graph Meta Tags for WordPress„. Es ergänzt die Artikel-Maske von WordPress um ein spezielles Upload-Feld, über das sie ein Foto für Facebook hochladen können. Dieses kann man mit einem Copyright-Hinweis versehen, den man zum Beispiel unter dem Bild auf weißer Fläche platziert. Einige Bild-Agenturen wie Fotolia.de – wo die meisten Bilder von Journalisten-Tools.de her kommen – liefern zu jedem Bild direkt eine Social-Media-Version mit. Bevor sie ein Bild aber manipulieren, sollten sie prüfen, ob sie das Recht dazu haben.

Das Plugin ergänzt den Blog-Post um einen Link mit der URL und schreibt noch mehr Meta-Informationen für Facebook in die Seite. So werden ihre Beiträge noch besser präsentiert und sie bekommen mehr Besucher auf ihre Website. Perfekt. 🙂

EmpfehlenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInBuffer this pageEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Abonnieren Sie weitere Kommentare zu diesem Beitrag per RSS