Neue Beiträge per

RSS-Feed

Folgen Sie uns auf

Twitter

Folgen Sie uns auf

Journalisten-Tools.de finden Sie auch auf

Facebook

Journalisten-Tools.de auf

Mehr als 2.300 User haben den Newsletter schon abonniert!

Jetzt abonnieren

Newsletter

abonnieren

Monitorbook meldet wenn eine Website aktualisiert wurde


Wieder so ein Tool, das so simpel wie genial ist: Mit Monitorbook können Sie kostenfrei Webseiten auf Veränderungen überwachen. Zum Beispiel die Presse-Seite einer Stadt, eines Vereins oder einer Firma. Sobald sich der Inhalt ändert (und sich ein Besuch der Site für Sie lohnen könnte) werden Sie von Monitorbook per E-Mail informiert.

Als ich als Volontär in einer kleinen Lokalredaktion im Bergischen Land saß, gab es eine abendliche Checkliste die unter anderem das Abklappern von mehreren Internetseiten vorsah. „Für den Falls, dass es da Neuigkeiten gibt, die wir noch mitnehmen könnten“, erklärte mir der Redakteur. Seither suche ich nach einem Tool, dass diese Aufgabe automatisieren könnte – und nun bin ich bei Monitorbook fündig geworden.

Nach der Anmeldung (E-Mail-Adresse und Kennwort reichen) ziehen Sie eine Art Lesezeichen in Ihren Browser und surfen los. Sobald Sie eine Website auf dem Schirm haben, die Sie überwachen möchten, klicken Sie auf das Lesezeichen und markieren den Bereich der Seite, den Sie überwachen möchten. Auf die Weise können Sie zum Beispiel eine Nachrichten-Spalte der Seite, eine Überschrift oder das Impressum einer Seite überwachen. Alternativ können Sie den Preis auf einer Produktseite überwachen und so die Preisentwicklung des gewünschten Produktes überwachen.

Ein kleines Video zeigt, wie man eine Überwachung einrichtet.

MonitorBook – Add Bookmark from Monitorbook on Vimeo.

Auf Monitorbook.com können Sie dann ganz bequem die Änderungen nachvollziehen. Ich habe zu Testzwecken zum Beispiel die Aufmacher-Headline von RP ONLINE einen Tag lang überwacht. Jede Änderung wurde mir per E-Mail gemeldet und ließ sich auf der Web-Oberfläche nachverfolgen. Hier ein paar Screenshots:

Bis zu 400 Webseiten werden auf Wunsch einmal pro Stunde aufgerufen und auf Änderungen hin überprüft. Wie mir der Gründer von Monitorbook per Chat mitteilte, erhöht er dieses Limit gerne für Journalisten, die sich bei ihm melden.  In Zukunft soll es einen Premium-Account mit unbegrenzt vielen Webseite-Überwachungen und weiteren Funktionen geben.

Update (9. November 2014): Monitorbook ist inzwischen nur noch eingeschränkt kostenfrei nutzbar. Auf Nachfrage hat mir der Betreiber geschrieben, dass Journalisten auf Anfrage den Premium-Tarif (50 Überwachungsaufträge, die alle 30 Minuten geprüft werden) kostenfrei bekommen. Der Tarif kostet regulär 49 US-Dollar im Monat, umgerechnet rund 40 Euro.


Verpassen Sie keinen neuen Beitrag auf Journalisten-Tools.de: Abonnieren Sie jetzt unseren kostenfreien monatlichen Newsletter, der bereits 2 357 Abonnenten hat.


EmpfehlenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInBuffer this pageEmail this to someonePrint this page

4 Responses to “Monitorbook meldet wenn eine Website aktualisiert wurde”

  1. Achim Schmidt

    Leider scheint sich das Preismodell gravierend geändert zu haben. Soweit ich das verstehe, sind als free account nur noch 5 Seiten trackbar und dies auch (nur) alle 24 Stunden. Für 49,- $ im Monat sind es dann 50 things. Ob das allerdings Seiten sind oder Einträge auf Seiten(was die Anzahl der Seiten reduzieren würde) ist nicht ersichtlich.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Abonnieren Sie weitere Kommentare zu diesem Beitrag per RSS