Neue Beiträge per

RSS-Feed

Folgen Sie uns auf

Twitter

Folgen Sie uns auf

Journalisten-Tools.de finden Sie auch auf

Facebook

Journalisten-Tools.de auf

Mehr als 2.300 User haben den Newsletter schon abonniert!

Jetzt abonnieren

Newsletter

abonnieren

GoodNotes – Notizen erstellen und PDFs kommentieren


Regina Soot

Regina Soot

Gastautorin Regina Soot (40) ist als Gemeindereferentin in Südbaden tätig. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit studiert sie Erwachsenenbildung an der TU Kaiserslautern. Dienstlich wie auch privat experimentiert sie gerne mit digitalen Tools, die den täglichen Workflow erleichtern.

Seit einem guten Jahr nutze ich nun Evernote für mein Informationsmanagement. Damit verbunden ist der Versuch, die Papierstapel auf meinem Schreibtisch und in meinen Taschen zu dezimieren. Viele Möglichkeiten der mobilen digitalen Informationserfassung habe ich ausprobiert und vieles davon passt gut … aber nicht alles zu jeder Situation. Beruflich arbeite ich mit sehr unterschiedlichen Personengruppen. Die ersten Schritte mit Notebook und Ipad zeigten jedoch, dass in manchen Settings das Eintippen von Informationen sowohl mich als auch meine Gesprächspartner ablenkte und den Gesprächsfluss störte. So bin ich in den meisten Sitzungen und Gesprächen inzwischen dazu übergegangen, handschriftlich auf dem Ipad mitzuschreiben. Sehr hilfreich ist dabei die App GoodNotes.

Eingabe und Bearbeitung von Text, Formen und Bildern

Diese App unterstützt ein sehr flüssiges und natürliches Schreiben. Meine Handschrift erscheint in den Notizen ungewöhnlich lesbar. Besonders komfortabel wird das Schreiben durch das Zoomfenster, welches mir ausreichend Platz bietet, den Text mit dem Eingabestift (in meinem Fall: Speedlink Quill) bequem einzuschreiben. Wenn die Mitte des Zoomfensters erreicht ist, erscheint am Anfang ein blaues „Übergangsfeld“, in dem ansatzlos weiter geschrieben werden kann. So ist ein guter Schreibfluss gewährleistet. Der Zeilenwechsel geschieht über eine Enter-Taste, oder eben auch wieder über das blaue Feld, welches automatisch an den Anfang der nächsten Zeile springt. Im oberen Bildschirmteil ist der gesamte Textabschnitt zu sehen, sodass ich nicht immer hinein und hinaus zoomen muss, um das Geschriebene im Gesamtkontext zu sehen.

Soot-GoodNotes1

Neben der Schreibstiftfunktion, bei der auch Farbe, Strichart (Füller oder Kugelschreiber) und Strichbreite ausgewählt werden können, gibt es auch noch einen Textmarker. Durch längeres Tippen erscheint ein Kontextmenü, über das an jeder beliebigen Stelle auch formatierbarer gedruckte Text eingegeben werden kann. Auf diesem Weg ist es auch möglich, Elemente aus der Zwischenablage und Bilder einzufügen. Für Zeichnungen, Rahmen, Tabellen, etc. gibt es den Geometrie-Modus, in dem aus handgemalten Skizzen begradigte Formen werden.

Mit dem Lasso-Tool können alle Elemente auf dem Notizblatt verschoben, ausgeschnitten, kopiert, gelöscht oder in der Größe und Farbe verändert werden.

Das Notizmanagement

Das Notizmanagement kann ich bei GoodNotes individuell gestalten. Die einzelnen beschreibbaren Blätter sind in Notizbüchern organisiert. Davon lassen sich beliebig viele anlegen, die dann auch noch in Kategorien einsortiert werden können. Einzelne Blätter oder auch ganze Notizbücher lassen sich per Exportfunktion als PDF, Bild oder im GoodNotes-Notizformat in anderen Apps öffnen oder in verknüpften Clouds speichern (Dropbox, Box, Google Drive, OneDrive). So kann ich meine Notizen auch in Evernote speichern.

Soot-GoodNotes2

Erleichterter Workflow durch PDF-Einbindung

Ein großer Vorteil ist das Einbinden von PDFs. Wenn ich mich z. B. auf eine Konferenz vorbereite, dann sammle ich alle relevanten Unterlagen (Einladung, Tagesordnung, Anhänge, …) als PDF in einem GoodNotes-Notizbuch. Während der Sitzung notiere ich Informationen zu den einzelnen TOP auf der Tagesordnung oder in einem zusätzlich eingefügten Notizblatt. Wenn während der Konferenz Handouts verteilt werden, fotografiere ich sie, füge sie in das Notizbuch ein und kann sie ebenfalls handschriftlich ergänzen. Auch das Protokoll wird, wenn es einige Tage nach der Sitzung eintrifft, dem Notizbuch hinzugefügt. Wenn alle relevanten Unterlagen beisammen sind, exportiere ich alles als Gesamt-PDF in Evernote und habe somit eine ausführliche Dokumentation.

Soot-GoodNotes3

Fazit

Gerade für Konferenzen und Besprechungen habe ich lange nach einem Workflow gesucht, der den Grundsätzen „papierlos“ und „unkompliziert“ entspricht. GoodNotes lässt mich diesem Anspruch ein ganzes Stück näher kommen.

Für eine Weiterentwicklung dieses Programms wünsche ich mir eine noch komfortablere Anbindung an Evernote (ähnlich wie bei Bamboo-Paper oder Penultimate) und eine bessere Textmarkierungsfunktion, bei der es keine allzu ruhige Hand braucht (ähnlich wie es bei PDF-Expert gelöst ist).

Alles in Allem kann ich diese App nur weiter empfehlen. GoodNotes 4 – Notizen & PDF ist im Appstore derzeit für 5,49 Euro erhältlich.


Verpassen Sie keinen neuen Beitrag auf Journalisten-Tools.de: Abonnieren Sie jetzt unseren kostenfreien monatlichen Newsletter, der bereits 2 357 Abonnenten hat.


EmpfehlenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInBuffer this pageEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Abonnieren Sie weitere Kommentare zu diesem Beitrag per RSS