Neue Beiträge per

RSS-Feed

Folgen Sie uns auf

Twitter

Folgen Sie uns auf

Journalisten-Tools.de finden Sie auch auf

Facebook

Journalisten-Tools.de auf

Mehr als 2.300 User haben den Newsletter schon abonniert!

Jetzt abonnieren

Newsletter

abonnieren

Besser schreiben mit einer iPad-Tastatur – mit Kaufempfehlung


Das iPad hat die Welt verändert. Viele Journalisten arbeiten heute lieber mit einem iPad als mit einem klobigen Desktop-Rechner oder Notebook. Die Bildschirm-Tastatur ist aber gerade für Vielschreiber keine wirkliche Alternative zu einer echten Tastatur, bei denen jeder Tastendruck auch „fühlbar“ ist. Ich habe vier Kollegen gefragt, welche iPad-Tastatur sie benutzen und wie zufrieden sie sind.

Tastatur als Cover oder Schutzhülle?

Logitech Ultrathin Keyboard Cover (Foto: Hersteller)

Logitech Ultrathin Keyboard Cover (Foto: Hersteller)

Die Cover-Tastatur ersetzt den von Apple unter dem Namen Smart Cover verkauften Display-Schutz und schützt im eingeklappten Zustand das Display, nicht aber die Rückseite des iPads. Dafür sind solche Modelle – wie zum Beispiel das Logitech Ultrathin Keyboard Cover (83 Euro bei Amazon, Partnerlink) – mit 322 Gramm verhältnismäßig leicht. Zum Vergleich: Das iPad Air wiegt 469 Gramm, der Vorgänger 652 Gramm.

Logitech Keyboard Folio (Foto: Hersteller)

Logitech Keyboard Folio (Foto: Hersteller)

Deutlich besseren Schutz versprechen Tastaturen wie das Keyboard Folio von Logitech: Hier wird das iPad von beiden Seiten eingepackt und ist so optimal geschützt. Dadurch wird das mobile Büro aber dicker und schwerer als mit einer Cover-Tastatur. Das Keyboard Folio (Amazon-Partnerlink) für das iPad Air wiegt zum Beispiel 425 Gramm. Preislich ist das Keyboard Folio übrigens mit 77 Euro günstiger als das Ultrathin Keyboards Covers. Welche Tastatur man kauft ist damit keine Frage des Preises.

Apple Wireless Keyboard (Foto: Hersteller)

Apple Wireless Keyboard (Foto: Hersteller)

Übrigens: Wer schon eine externe Bluetooth-Tastatur (zum Beispiel von Apple – Amazon Partnerlink) für seinen Mac besitzt und nur selten unterwegs mit dem iPad arbeiten möchte, kann diese Tastatur auch mit dem iPad benutzen. Allerdings schleppt man dann zwei getrennte Geräte herum, dafür ist die Apple-Tastatur mit gerade mal 73 Gramm deutlich leichter als die genannten Modelle von Logitech.

Und in der Praxis?

Die beiden genannten Logitech-Tastaturen wollen die Kollegen nicht mehr missen: Zwar wird das iPad klobiger, aber es ist immer noch kleiner als ein Notebook. Sind Tastatur und iPad einmal per Bluetooth miteinander verbunden, klappt die Verbindung gut und der Akku der Tastatur soll drei Monate halten. Geladen wird er dann über das mitgelieferte – zu kurze – Ladekabel mit Mini-USB-Anschluss. Das iPad wird mit Magneten in der Tastatur befestigt, was im Alltag sehr gut funktioniert. Praktisch sind auch die Funktionstasten der Tastatur, mit denen sich zum Beispiel der Homescreen aufrufen lässt.

Nachteile: Beim Modell Folio sind die linke Shift- und A-Taste vereint, was immer wieder zu Fehlbedingungen führt. Und wer beim Tippen nicht aufpasst, berührt mit dem Mittelfinger das Touch-Display und verschiebt seinen Cursor damit ungewohnt an eine andere Stelle.

Verpassen Sie keinen neuen Beitrag auf Journalisten-Tools.de: Werden Sie heute unser Facebook-Fan, folgen Sie uns auf Twitter oder abonnieren Sie den kostenfreien monatlichen Newsletter.

Die Links zum Amazon-Shop sind so genannte Partner-Shop-Links. Journalisten-Tools.de erhält einen kleinen Teil des Kaufpreises als Provision.

EmpfehlenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInBuffer this pageEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Abonnieren Sie weitere Kommentare zu diesem Beitrag per RSS