Neue Beiträge per

RSS-Feed

Folgen Sie uns auf

Twitter

Folgen Sie uns auf

Journalisten-Tools.de finden Sie auch auf

Facebook

Journalisten-Tools.de auf

Mehr als 2.500 User haben den Newsletter schon abonniert!

Jetzt abonnieren

Newsletter

abonnieren

Strato-Festplatte HiDrive: 500 GByte für 12 Monate kostenfrei


EmpfehlenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInBuffer this pageEmail this to someonePrint this page

Wer seine Daten statt bei der US-Firma Dropbox lieber im deutschen Internet abspeichern möchte, sollte jetzt eine Aktion der Telekom-Tochter Strato nutzen: Das Berliner Unternehmen schenkt Bestellern der Online-Festplatte HiDrive mit 500 GByte Speicherplatz 12 Monate lang die Grundgebühr und kassiert im zweiten Jahr 14,90 Euro pro Monat. Macht im Schnitt 7,50 Euro pro Monat über zwei Jahre oder in Summe 178,80 Euro.

HiDrive-Festplatten im Strato-Rechenzentrum (Foto: Strato)

HiDrive-Festplatten im Strato-Rechenzentrum (Foto: Strato)

Zum Vergleich: 500 GByte Speicherplatz bei Dropbox kosten 50 US-Dollar pro Monat bzw. 500 US-Dollar im Jahr (umgerechnet rund 360 Euro). Wer mit 100 GByte Speicherplatz auskommt, zahlt die ersten sechs Monate keine Grundgebühr und danach 6,90 Euro im Monat mit einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten.

Stratos Online-Festplatte eignet sich wunderbar für Backups in der deutschen Cloud, weil es in Up- und Download nach meiner eigenen Erfahrung sehr schnell ist. Ich nutze HiDrive seit rund einem Jahr für Backups meiner Web-Seiten und meiner Netzwerk-Festplatte zu Hause. (Die komplette Geschichte lesen Sie auf meinem privaten Blog). Das Laufwerk lässt sich auch vom Windows- oder Mac-Computer sowie vom Smartphone aus ansprechen.

Der 40-Jährige testet für sein Leben gern neue Internet-Seiten oder Tools. Er hat Journalisten-Tools.de im Oktober 2013 gegründet, um seiner Leidenschaft zu frönen und Journalisten über nützliche Werkzeuge zu informieren. Im echten Leben arbeitet Sebastian als Director Publishing Services bei der Rheinischen Post Mediengruppe und ist Projektleiter für die Einführung eines neuen Redaktionssystems für 700 Redakteure.

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Abonnieren Sie weitere Kommentare zu diesem Beitrag per RSS