Neue Beiträge per

RSS-Feed

Folgen Sie uns auf

Twitter

Folgen Sie uns auf

Journalisten-Tools.de finden Sie auch auf

Facebook

Journalisten-Tools.de auf

Mehr als 2.300 User haben den Newsletter schon abonniert!

Jetzt abonnieren

Newsletter

abonnieren

Zusatzakkus für das Smartphone/Tablet: Flachmann und Kraftprotz


tizi Kraftprotz (Foto: Hersteller)

tizi Kraftprotz (Foto: Hersteller)

Wer mit einem  Smartphone oder Tablet unterwegs ist, sucht unbewusst immer nach einer Steckdose. Wer das Gerät tagsüber intensiv nutzt, kommt nur selten mit einer Akku-Ladung über die Runden. Entsprechend gibt es viele Zusatz-Akkus, mit denen man das Gerät unterwegs nachladen kann.

Die Münchener Firma tizi (bekannt als Hersteller von TV-Adaptern für iOS-Geräte) hat zwei Modelle im Angebot, die laut Giga-Test ihr Geld wert sind: Mit dem tizi Kraftprotz (69,90 Euro bei Amazon) kann man das iPad einmal komplett aufladen. Das iPhone lässt sich gar sechsmal voll betanken bevor der Kraftprotz selbst per mitgeliefertem Mikro-USB-Kabel neuen Saft braucht. Das Gerät wiegt allerdings 230 Gramm, also ungefähr so viel wie zwei iPhone 5. Dank eines zweiten Stromausgangs lassen sich sogar zwei Geräte gleichzeitig laden.

Wer mit weniger Leistung auskommt, kann den neuen tizi Flachmann ordern: Der Zusatzakku kann das iPhone 5 zweimal voll landen, ein iPad aber nur zu 50 Prozent. Dafür wiegt das Ding aber auch nur so viel wie ein iPhone 5, also rund 110 Gramm. Die schwarze Flunder kostet 35 Euro bei Amazon.

tizi Flachmann (Foto: Hersteller)

tizi Flachmann (Foto: Hersteller)

Beide Geräte zeigen über fünf Leuchten jederzeit den Zustand des eigenen Akkus an.

Die Links zum Amazon-Shop sind so genannte Partner-Shop-Links. Journalisten-Tools.de erhält einen kleinen Teil des Kaufpreises als Provision.

EmpfehlenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInBuffer this pageEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Abonnieren Sie weitere Kommentare zu diesem Beitrag per RSS