Neue Beiträge per

RSS-Feed

Folgen Sie uns auf

Twitter

Folgen Sie uns auf

Journalisten-Tools.de finden Sie auch auf

Facebook

Journalisten-Tools.de auf

Mehr als 2.500 User haben den Newsletter schon abonniert!

Jetzt abonnieren

Newsletter

abonnieren

„MixedZone“-App kuratiert die besten WM-Informationen


EmpfehlenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInBuffer this pageEmail this to someonePrint this page

In zwei Tagen ist Anpfiff für die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien und das Netz ist voll mit Nachrichten, Geschichten und Bildern bzw. Videos. Auf der Suche nach einer App, die die besten News aus Brasilien sammelt, ist das Team von Clapp Mobile nicht fündig geworden und hat daraufhin innerhalb von acht Wochen selbst eine App entwickelt: Mixed Zone gibt es ab sofort als kostenfreie Beta-Version auf der gleichnamigen Website www.mixedzone.de.

Foto: Screenshot

Foto: Screenshot

Weil die App nicht im normalen App-Store heruntergeladen werden kann, müssen sich Anwender auf der Website kostenfrei registrieren und erhalten dann einen Download-Link. Dieser Link wird auf dem iPhone aufgerufen und die App dann installiert. Beim ersten Start der App muss die E-Mail-Adresse angegeben werden, die man bei der Registrierung eingetragen hatte. Danach lässt sich die App wie jede andere App nutzen.

Zum Start wird die Navigation erklärt: Ein Wischen nach links oder rechts führt zum nächsten Thema, ein Wischen nach unten tiefer in das ausgewählte Thema.

Bei Fragen und Anregungen sollen sich User per E-Mail an hello@mixedzone.de wenden.

Der 40-Jährige testet für sein Leben gern neue Internet-Seiten oder Tools. Er hat Journalisten-Tools.de im Oktober 2013 gegründet, um seiner Leidenschaft zu frönen und Journalisten über nützliche Werkzeuge zu informieren. Im echten Leben arbeitet Sebastian als Director Publishing Services bei der Rheinischen Post Mediengruppe und ist Projektleiter für die Einführung eines neuen Redaktionssystems für 700 Redakteure.

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Abonnieren Sie weitere Kommentare zu diesem Beitrag per RSS