Neue Beiträge per

RSS-Feed

Folgen Sie uns auf

Twitter

Folgen Sie uns auf

Journalisten-Tools.de finden Sie auch auf

Facebook

Journalisten-Tools.de auf

Mehr als 2.500 User haben den Newsletter schon abonniert!

Jetzt abonnieren

Newsletter

abonnieren

Mein Webinar: Praktische Apps und Tools für Radio-Journalisten


EmpfehlenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInBuffer this pageEmail this to someonePrint this page
©doomu - Fotolia.com

©doomu – Fotolia.com

Nächste Woche Dienstag gebe ich ab 19 Uhr ein Webinar zum Thema Apps für Journalisten. Das Webinar läuft im Rahmen der Bürgerfunk-Weiterbildung der Landesanstalt für Medien NRW und wird von Michael Mennicken organisiert. Das Webinar dauert eine Stunde, danach beantworte ich 30 Minuten lang die Fragen der Teilnehmer.

Für das Seminar habe ich mich intensiv mit Apps für Radio-Journalisten beschäftigt. Das fängt bei Apps für die Tonaufnahme an, geht über Apps zum Mischen und Weiterleiten an die Redaktion oder zur Veröffentlichung als Podcast bis hin zu Apps zum Organisieren der eigenen Arbeit. Dazu gebe ich Tipps zu praktischer Hardware, seien es Mikrofone oder Zusatz-Akkus für das Smartphone.

Wer Interesse an einer Teilnahme hat und nicht aus dem NRW Bürgerfunk kommt, kann sich an Michael Mennicken (0172 / 2198124 oder mennicken@fm-online-factory.de) wenden.


Verpassen Sie keinen neuen Beitrag auf Journalisten-Tools.de: Abonnieren Sie jetzt unseren kostenfreien monatlichen Newsletter, der bereits 2 535 Abonnenten hat.


Der 40-Jährige testet für sein Leben gern neue Internet-Seiten oder Tools. Er hat Journalisten-Tools.de im Oktober 2013 gegründet, um seiner Leidenschaft zu frönen und Journalisten über nützliche Werkzeuge zu informieren. Im echten Leben arbeitet Sebastian als Director Publishing Services bei der Rheinischen Post Mediengruppe und ist Projektleiter für die Einführung eines neuen Redaktionssystems für 700 Redakteure.

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Abonnieren Sie weitere Kommentare zu diesem Beitrag per RSS