Neue Beiträge per

RSS-Feed

Folgen Sie uns auf

Twitter

Folgen Sie uns auf

Journalisten-Tools.de finden Sie auch auf

Facebook

Journalisten-Tools.de auf

Mehr als 2.300 User haben den Newsletter schon abonniert!

Jetzt abonnieren

Newsletter

abonnieren

Gesucht werden: Die 10 besten Journalisten-Tools


© momius - Fotolia.com

© momius – Fotolia.com

Seit ich Journalisten-Tools.de gestartet habe, möchte ich eine Liste der 10 besten Journalisten-Tools erstellen. Doch, was sind die besten Werkzeuge für Journalisten? Helfen Sie mir, die besten Tools zu küren, in dem Sie meine Vorschlagsliste ergänzen oder empfehlen, einzelne Tools wieder zu streichen. Nutzen Sie hierfür einfach die Kommentar-Funktion unter dem Beitrag.

Derzeit sind auf meiner Liste

Welches Tool fehlt Ihnen, welche sollte ich von der Liste streichen? Ich freue mich über Ihren Kommentar unter diesem Beitrag – oder Ihre E-Mail an brinkmann@journalisten-tools.de.

Ergänzungen der User (Liste wird laufend aktualisiert):


Verpassen Sie keinen neuen Beitrag auf Journalisten-Tools.de: Abonnieren Sie jetzt unseren kostenfreien monatlichen Newsletter, der bereits 2 359 Abonnenten hat.


EmpfehlenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInBuffer this pageEmail this to someonePrint this page

7 Responses to “Gesucht werden: Die 10 besten Journalisten-Tools”

  1. HerrJaeger

    ResponseSource.de hat mir schon ein paar nette Zitate und Studien gebracht. Und kostet nix für Journalisten.

    Antworten
  2. HerrJaeger

    Oh, und oTranscribe: Kostenlose HTML5-Anwendunge zum Abtippen von Interviews. Und: Die Daten bleiben auf dem lokalen Rechner, nichts wird ins WEb oder eine Cloud übertragen. Ich bin eh ein Fan von allen Tools, die Markdown anbieten: http://otranscribe.com/

    Antworten
  3. Markus

    Hallo zusammen,

    dann will ich meinen Vorschlag doch auch noch loswerden 🙂 Und zwar handelt es sich um das Tool http://xplorer.xyz. Damit kann man sehr schnell einen guten Überblick über eine Thematik erhalten und unterschiedliche Aspekte, die mit dieser verbändelt sind, identifizieren. Würde mich über eine Aufnahme in die Liste freuen 🙂

    Viele Grüße,
    Markus

    Antworten
  4. Hendrik Henze

    Hallo zusammen,

    meines Erachtens sollte neben Google Alerts auf jeden Fall buzzumo.com bzw. talkwalker.com(/alerts) genannt werden.

    Die Tools zeichen sich dadurch aus, dass Journalisten wichtige Filter (Social Shares, Land, Typ der Beiträge, etc) erhalten und sich eigene RSS Feeds zusammenbauen können.

    Speziell die Möglichkeit nur Artikel mit mindestens 5 Tweets sofort zu erhalten, hilft dabei den Posteingang nicht überquillen zu lassen 😉

    Viele Grüße

    Hendrik Henze

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Einfaches HTML ist erlaubt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Abonnieren Sie weitere Kommentare zu diesem Beitrag per RSS